20.01.2015

eco-INSTITUT-Label: Ytong und Silka sind frei von Schadstoffen

Das unabhängige eco-Institut hat Ytong Porenbeton und Silka Kalksandstein getestet und mit dem eco-INSTITUT-Label ausgezeichnet.

Das Zertifikat wurde am Messestand von Dr. Frank Kuebart, Geschäftsführer, und Daniel Tigges, Marketingleiter, des eco-INSTITUT an Cemile Özügül, Leiterin Marketing und Vertriebssteuerung bei Xella Deutschland und Torsten Schinkel, Leiter Produktmanagement Xella Deutschland, übergeben. Das eco-INSTITUT-Label bestätigt: Die mineralischen und ökologischen Baustoffe Ytong und Silka sind schadstofffrei und weisen keine gesundheitsschädlichen Emissionen auf.
 
Wie wichtig für Xella das Thema Wohngesundheit ist, zeigt, dass sämtliche Vertriebsmitarbeiter von Xella Deutschland von der Dekra als Wohngesundheitsanalysten qualifiziert wurden. Damit können sie zukünftig Bauherren, Planer und die Mitarbeiter im Baustoffmarkt noch kompetenter beraten. Markus Blum, Geschäftsführer Xella Deutschland, übergab das Zertifikat Dekra Wohngesundheitsberater stellvertretend an Stephan Krieft, Simone Möller, Olaf Roschkowski, Frank Bätje und Claudia Ortner.